Sonntag, 5. Januar 2020
Traum am Morgen
In der Morgendämmerung erwacht
Der süße Träume erneut,
Spricht von vielerlei:
Dir, mir, uns,
Keine Einsamkeit.
Nur du und ich,
Gemeinsam,
Im Schatten des Lichts.



"Die Hochzeit", sechste Geschichte der Marsreihe
AUSZUG

Ich danke insgeheim dem Schöpfer, dass er mich mit diesem interessanten Mann zusammen gebracht hat.
Zuhause angekommen schaut mich meine Mutter prüfend an.
"Du hast dein Herz verschenkt, habe ich Recht?"
Ich senke den Blick und lächele glücklich.
"Du kannst in mein Herz schauen!" sage ich und hebe den Blick. Dann erzähle ich ihr grob, was mir widerfahren ist. Sie nickt, umarmt mich kurz und meint:
"Prüfe in den folgenden Wochen, ob er wirklich der Richtige ist! Stelle ihn dann deinem Vater und mir vor."
In den folgenden Wochen treffe ich mich mit Tim alle paar Tage. Wir gehen in den Wildpark. Außerdem besuchen wir Sportveranstaltungen und beobachten Sulkierennen, Dressur-Wettbewerbe und Ponyrennen. Aber ebenso Bogenschießen und anderes. Nach den Unternehmungen sitzen wir immer noch eine Weile zusammen und unterhalten uns über alles, was uns in den Sinn kommt.
Schließlich übermittele ich Tim die Einladung meiner Eltern zum gemeinsamen Abendessen.
"Ich wollte schon immer deine Familie kennenlernen," meint Tim und nimmt mich kurz in den Arm.

Die komplette Geschichte unter hr.petert@web.de gerne anfordern